Warum auch immer [2008]

Ich will dir nicht erzählen, was dich eh nicht interessiert
Du weißt sicher selber, wie das Leben funktioniert

Weit davon entfernt, ein netter Mensch zu sein
Dazu bin ich viel zu gern allein

Warum auch immer - (Hey!) Egal, egal
Ich werd weiterhin so tun als wäre alles ganz normal
warum auch immer - (Hey!) Egal, egal
Ich denk nicht darüber nach und ich versuche es nochmal

Ich bin sehr zufrieden, es könnte gar nicht besser sein
Bin garantiert kein Mitglied in irgendeinem Scheißverein

Ich war immer wirklich gut im Selbstbetrug
Was soll's - Verlierer gibt es nie genug

Warum auch immer - (Hey!)
Egal, egal ...

  • Wurde gespielt: Dieser Song wurde bisher noch nicht gespielt
  • Veröffentlichung: Berliner Schule

Songinformationen

Aus heiterem Himmel rief mich Mirko an und fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Song für die von ihm produzierte Rockband EL*KE  zu schreiben . (Dazu muss man wissen, dass Mirko nie direkt nach etwas fragt; er redet ewig um den heißen Brei herum, macht dreihundert schlechte Witze und man muss sich aus kleinen Informationskrumen, die er im Laufe des Gespräches fallen lässt, selbst den eigentlichen Grund des Anrufes konstruieren.) Jedenfalls: ich hatte, denn ich mochte ihre Musik. Das Ergebnis war diese Demo, was ich Mirko schickte; er bedankte sich, und EL*KE nahmen den Song mit leicht abgewandeltem Refrain auf. Leider wurde das Lied kein Hit; und kurz darauf löste die Band sich auf - und ich habe seitdem irgendwie ein schlechtes Gewissen.

Quelle: Berliner Schule