Ich bin ein… [1986]

Ich will dir was erzählen, bitte hör mir zu
Ich bin nicht so wie andere Jungs, ich bin nicht so wie du
Ich bin heute Abend zum ersten mal bei dir
Draußen wird es dunkel, drum rück ein Stückchen her zu mir

Bei Vollmond schlafe ich nicht ein
Ich denk an dich und bin allein
Bei Vollmond wär ich gern bei dir
und manchmal steh ich nachts vor deiner Tür

Ich bin ein ...

Komm mach das Licht aus, wir brauchen's nicht
Der Mond scheint hell, ich sehe dein Gesicht
Schließ die Augen, und lehn dich zurück
Ich hab so lang gewartet auf diesen Augenblick

Bei Vollmond ist es draußen schön
Wir können gleich spazieren gehen
Bei Vollmond fehlst du mir so sehr
Ich will dich küssen - komm ein Stückchen näher

Ich bin ein ...

Jetzt hab ich dich sogar auf deinen Mund geküsst
Du hast gesagt, dass du so glücklich bist
Und deine Eltern, die kommen gegen vier
Die finden sowieso nur Knochen von dir

Bei Vollmond schlafe ich nicht ein
Ich denk an dich und bin allein
Bei Vollmond werde ich zum Tier
und darum bin ich heute hier:
Ich bin ein ...

  • Wurde gespielt: Dieser Song wurde bisher noch nicht gespielt
  • Veröffentlichung: Berliner Schule

Songinformationen

Ein Lied über den Werwolf, ohne ihn beim Namen zu nennen. Ich gebe zu: Im Vergleich zum textlich thematisch ähnlichen „Dein Vampyr“ von Bela ist mein Lied ein eher lauer, normaler Rocksong. Einzig die überraschende Wendung mit den Knochen ist, naja, ein winziges bisschen böse. Huhu!

Quelle: Berliner Schule