Date Avec Moi [2007]

Sag nicht, du hättest deine Chance nicht gehabt
Sag nicht, du glaubst noch an uns zwei
Sieben Monate lang hast du mich am ausgestreckten Arm verhungern lassen
Das ist jetzt vorbei

Denn jetzt ist nichts mehr wie vorher
Baby, jetzt brauch ich dich nicht mehr
Ich dachte mir: Ersatz muss her
ich bin verliebt, und zwar sehr:

Ich hab ein Date mit mir selbst
Ich werde schön mit mir flirten
lad mich zum Essen ein
Ich werd mich lecker bewirten
Ich werd mir alle Komplimente machen, die es jemals gab
und vielleicht schlepp ich mich ab!

Jetzt schaust du mich mit großen Augen an
Du sagst: Es war nicht so gemeint
Sieben Monate lang hatte ich nur Augen für dich
Hab mich jeden Abend in den Schlaf geweint

Doch Baby, das ist jetzt vorbei
Ich lösch dich aus meiner Datei
Keinen Bock auf deine Heuchelei
Du bist mich los und ich bin frei

Ich hab ein Date mit mir selbst ...
und vielleicht schlepp ich mich...

...ab und zu braucht jedermann ein bisschen Zärtlichkeit
Irgendwann kommt jeder dran - bei mir ist es jetzt so weit

(Uuuh, das fühlt sich gut an!
Aaaah, wem sagst du das...?
Na, dir?!
Du siehst übrigens gut aus heute!)

Ich hab ein Date mit mir selbst ...

Ich bring mir alle Blumensträuße mit die ich im Laden find
und dann mach ich mir ein Kind
Baby, und dann mach ich mir ein Kind

  • Wurde gespielt: Dieser Song wurde bisher noch nicht gespielt
  • Veröffentlichung: Berliner Schule

Songinformationen

Wenn es das wunderbare ICH SCHLAFE MIT MIR SELBST von der TERRORGRUPPE nicht gäbe, wäre „Date Avec Moi“ eine ganz originelle Idee. So ist das leider nur ein textliches Mittelmaß, und die Musik weiß offenbar auch nicht so genau, wohin sie will. Mehr eine Skizze als ein fertiges Lied; aber ich mag die Energie. „Date Avec Moi“ war ein Demo für „Jazz ist anders“; zum Glück hatte ich noch ein paar bessere Asse im Ärmel.

Quelle: Berliner Schule