Die Ärzte

Ich fahre auf der Autobahn
Da kommt ein großer Laster an
Der große Laster sieht mich nicht
Und fährt mir mitten ins Gesicht

Viel später wach ich wieder auf
Ich lieg auf einer Bahre drauf
Sie tragen mich den Gang entlang
Einen endlos langen Gang

Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte

Ich geh mit mir die Straße lang
Und kriege einen Sonnenbrand
Die Leute sehn mich komisch an
Ich lasse keinen an mich ran

Viel später seh ich wieder klar
Jetzt weiß ich, was das für ein Wagen war
Die Wände sind aus Gummi, ich fange an zu schrein
Denn die sind viele und ich bin allein

Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte(Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte, Ärzte (Ärzte, Ärzte, Ärzte)
Dann kommen die Ärzte

Songinformationen

Farin Urlaub: „Wir haben uns in der Anfangszeit sehr mit uns beschäftigt (nein, nicht was IHR jetzt denkt), und zu einer anständigen Superheldenband gehörte auch ein Song über uns. Übrigens meines Wissens das einzige Mal, dass der Name 'Ärzte' von uns wörtlich eingesetzt wurde – wahrscheinlich geriet der Song deshalb bandintern schnell in Vergessenheit.“

Quelle: Die Prawda #7, 06.07.2010