Peng!

ich hör von ferne die sirenen
in 10 minuten sind sie hier
ich seh dich an durch meine tränen
und mein sehnen -- ist bei dir
du liegst da in deiner anmut
selbst jetzt bist du unfassbar schön
dir ging ́s mit mir schon lang nicht mehr gut
du fasstest den mut zu gehen

denn du ertrugst es nicht mehr (nicht mehr)
dir war alles zu eng (zu eng)
ein geräusch zerriss die luft und nahm dich mir
peng!

ich denk zurück an unsere liebe
warum hast du sie verloren
warum wird klares wasser trübe
wird aus liebe -- plötzlich zorn
nur einen kuss dir sanft zum abschied
dann zähl ich meine munition
im kopf höre ich noch unser lied
von bronski beat -- da klopft es schon
und ich visiere -- hör von der türe -- die explosion

nein sie ertrug es nicht mehr (nicht mehr)
ihr war alles zu eng (zu eng)
ein geräusch zeriss die luft und nahm sie mir
peng! peng! peng!

nein ich ertrag es nicht mehr (nicht mehr)
mein blickfeld wird eng (wird eng)
ein geräusch zerreißt die luft -- ich folge dir
peng!

  • Text:Bela B.
  • Musik:Bela B.